Es geht los

Großheide trägt wieder Kilt!

1547 wurde die Seeschifffahrt auf der Nordsee zusehends gefährlicher, da dort aufgrund des Krieges zwischen England und Schottland viele Kaperschiffe ihr Unwesen trieben. Zur Sicherstellung des Seehandels entsandte Gräfin Anna, die damalige Regentin von Ostfriesland, eine Gesandtschaft nach Schottland, welche dort ein Waffenstillstandsabkommen aushandelte, welcher nach zehn Jahren zu einem Friedensabkommen umgewandelt wurde. Genau 470 Jahre später, im Jahre 2017, sollte diese Verbindung um einen weiteren Meilenstein ergänzt werden: In Großheide, im platten Land, wurden die „Highland Games Ostfriesland“ ersonnen. Hier treffen jedes Jahr schottische und ostfriesische Kultur in nie dagewesener Art aufeinander und mehrere tausend Menschen werden Zeuge.

Highland Games bilden seit Jahrhunderten einen Teil von Schottlands Kultur und sind heute noch genauso beliebt, wie zu allen anderen Zeiten. Das ist auch kein Wunder, denn bei jedem von Schottlands Highland Games können Sie ein Gefühl der Gemeinschaft, der Tradition und des Feierns erleben. Beim mächtigen Klang der Dudelsäcke und Trommeln werden sportliche Höchstleistungen vollbracht, bei denen es nicht nur auf Kraft, sondern auch auf Schnelligkeit und Geschick ankommt. Es werden Baumstämme und Äxte geworfen, Steine gestoßen und erbitterte Kämpfe mit Strohsäcken ausgefochten. Auch der Farmer‘s Walk, der Baumstammslalom und der Strohsackhochwurf sorgen für Kurzweil. Das auch in Ostfriesland beliebte Tauziehen und Disziplinen wie die „Verrückte Tee-Party“ oder Gummistiefelzielwerfen („Throwing the Gummistiefel“) schlagen bei den „Highland Games Ostfriesland“ eine Brücke zum ostfriesischen Kulturkreis und sorgen bei den zahlreichen Zuschauern für Erstaunen und Freude. Eine einmalige Mischung zweier Kulturen, die ihrem Wesen nach gar nicht so unähnlich sind, wie es scheint.

Die bunte schottisch-ostfriesische Mischung spiegelt sich auch bei den Ausstellern wieder: Hier können Sie Haggis probieren und Kilts oder Whisky kaufen, Bogen schießen, Seile drehen aber auch einfach ein Fischbrötchen oder Bratwurst und Pommes essen. Einige weitere Stände versorgen Sie mit allerlei Gaumenfreuden und nicht ganz alltäglichen Waren.

Natürlich darf auch Folk-Musik nicht fehlen. In diesem Jahr treten die ostfriesische Band Vathouse und der Folk-Sänger Andrew Gordon aus Schottland auf. Es finden außerdem schottische Tänze statt und die Dudelsackklänge kommen von den „Dersa Highlanders – Damme District Pipes and Drums“.

Sie müssen nicht nach Schottland reisen, um Highland Games zu besuchen. Auch im ostfriesischen Großheide können Sie schottische Kultur erleben und Zeuge werden, wie Männer und Frauen im Kilt ihre persönlichen Grenzen überwinden.

Die von der gemeinnützigen Scotland & Moor GbR und der Gemeinde Großheide organisierte Veranstaltung, die auf der Sportanlage bei der Friederikenschule Großheide stattfindet, wird am Freitagabend ab 18:00 Uhr mit Live-Musik eingeläutet. Die sportlichen Wettkämpfe beginnen am jeweiligen Samstag gegen 10:00 Uhr mit dem Einmarsch der Teams ab dem Rathaus Großheide.

Wer noch Lust hat, sich in ausgefallenen Disziplinen zu beweisen und einzigartigen Spaß und Teamgeist zu erleben, kann sich, idealer Weise als sechsköpfiges Team, bei der Scotland & Moor GbR oder der Gemeinde Großheide anmelden. Gleiches gilt für interessierte Aussteller und jeden, der Lust hat mitzuwirken. Kontaktdaten und Anmeldevordrucke finden Sie unter www.highland-games-ostfriesland.de oder auf den Facebookseiten der Veranstalter.